Nachrichten

31.01.2018

Hauptsache dicht – die Suche nach einem neuen Brennstoff für den FRM II

Dr. Harald Breitkreutz hält unter diesem Titel am 14. Februar um 19 Uhr im Rahmen der Reihe "Wissenschaft für Jedermann" einen Vortrag im Deutschen Museum.[mehr]

26.01.2018

Noch ein Daniel Düsentrieb am MLZ

Mit dem berühmten Erfinder von Walt Disney hat Armin Kriele vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht eine Gemeinsamkeit: Beide machen Erfindungen aus Freude an der Arbeit. Kriele verantwortet am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum das materialwissenschaftliche Labor und hat unter anderem viel...[mehr]

25.01.2018

Landrat zu Besuch in der Forschungs-Neutronenquelle

Bei der mehrstündigen Führung zeigte sich Josef Hauner begeistert von den vielfältigen Anwendungen der Garchinger Neutronen in Medizin, Industrie und Forschung: „Es war sehr lehrreich und spannend“, sagte er. Vermittelt hatte die Besichtigung der Freisinger Kreisbrandrat Manfred...[mehr]

16.01.2018

Geniale Idee: Kleiner Aufwand, große Wirkung

Ismail Zöybek, der am FRM II in der Gruppe Leichtwassersysteme arbeitet, hat von Staatsminister Ludwig Spaenle einen persönlichen Dankesbrief erhalten. Wie kam er zur Ehre eines solchen Briefes aus dem Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst?[mehr]

12.01.2018

Stadtrundgang in der Neutronenquelle

Eine Reihe neuer Projekte an der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) werden in den nächsten Jahren neue Impulse für Forschung und Anwendung der Neutronen in Garching geben. Drei dieser Projekte stellt münchen.tv in seiner Sendung „Stadtrundgang“ vor. [mehr]

21.12.2017

Mit Engelsgeduld zur reinen Atomanordnung

CsCuCl3 kristallisiert in einer rechten und linken Form. Unter normalen Bedingungen ist es unmöglich, diese beiden sogenannten chiralen Formen zu trennen und einen Kristall mit einer rein rechten oder rein linken Atomanordnung zu bekommen. Dem japanischen Wissenschaftler Dr....[mehr]

18.12.2017

8,8 Millionen Euro für die Erforschung elektronisch korrelierter Materialien

Bereits zum dritten Mal wird der transregionale Sonderforschungsbereich TRR 80 „Von elektronischen Korrelationen zur Funktionalität“ gefördert. Die DFG unterstützt den Verbund aus Universität Augsburg und Technischer Universität München jetzt mit weiteren 8,8 Millionen Euro für...[mehr]

11.12.2017

„Cloppenburg“ mit Neutronen analysiert

Cloppenburg ist eine Stadt in Niedersachsen und deshalb Namensgeberin für einen seltsamen Stein, der dort bereits im März 2017 gefunden wurde. Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) konnten nach eingehender Analyse zweifelsfrei bestätigen, dass es sich...[mehr]

01.12.2017

Eine Säule von Minus nach Plus: Kunst für die zukünftigen neuen Gebäude

Kunst am Bau wird es auch an oder in den neuen Zwillingsbauten auf dem Gelände des FRM II geben, für die im Februar der Spatenstich erfolgte. Vom 4. – 8. Dezember können die eingereichten sechs Vorschläge für diese Kunst im ‚Institute for Advanced Study‘ (IAS) besichtigt werden....[mehr]

29.11.2017

Neue Methode für die Arzneiforschung: Membranveränderungen mit Neutronen erkennen

Medikamente können die Struktur von Zellmembranen verändern. Das kann die Wirksamkeit der Arzneien beeinträchtigen oder unerwünschte Nebenwirkungen auslösen. Bisher sind diese strukturellen Veränderungen von Zellmembranen durch medizinische Wirkstoffe jedoch nur wenig...[mehr]