Nachrichten

02.03.2004

Wie funktioniert das Anfahren des FRM-II ?

Am Dienstag, 2. März 2004 wurde der FRM-II das erste Mal angefahren und lieferte durch Kernspaltung Neutronen. Diesen Prozess startet man mit Hilfe einer Anfahrquelle, die Neutronen aussendet, und durch die Lage des Regelstabs im Brennelement. Die wichtigen Komponenten sind in...[mehr]

02.03.2004

TUM-Forschungsreaktor liefert die ersten Neutronen

Die Forschungs-Neutronenquelle FRM-II der Technischen Universität München in Garching hat heute die ersten Neutronen erzeugt. "Damit ist die Inbetriebsetzung der weltweit modernsten Neutronenquelle in das entscheidende Stadium getreten", freut sich TU-Präsident Prof....[mehr]

25.08.2003

Broschüre "Rundherum sicher" wird an Haushalte verteilt

Informationen zum FRM II

15.07.2003

Inbetriebsetzung der Neutronenquelle FRM-II schreitet voran

Erster Brennstoff aus Frankreich angeliefert.

17.06.2003

TU München stellt klar: FRM II für Vorfall nicht verantwortlich

Verschiedentlich haben Presseberichte über zwei undichte Schwerwasserbehälter, die bei der Anlieferung am vergangenen Freitag (13.6.03) in Garching vom Strahlenschutz der Technischen Universität München entdeckt worden sind, den falschen Eindruck erweckt, es handele sich um...[mehr]

13.06.2003

Bei der Eingangskontrolle: TU-Strahlenschutz stellt Undichtigkeit an Transportbehältern fest

Bei der heutigen Anlieferung von 53 Behältern mit je 220 Litern Schwerwasser haben die Strahlenschutzbeauftragten des FRM II in Garching im Zuge der routinemäßigen Eingangskontrolle an zwei Behältern Undichtigkeiten festgestellt: Im Einfüllbereich des Deckels befanden sich...[mehr]

15.04.2003

Bundesumweltministerium stimmt endlich zu: Dritte Teilgenehmigung für den FRM-II

"Grünes Licht" für die Forschung mit Neutronen - Sicherheitskonzept glänzend bestätigt[mehr]

17.03.2003

Stadtrat Garching informiert sich über FRM-II

Chancen für den Forschungsstandort und Sicherheit des Reaktors.[mehr]