Nachrichten

07.02.2017

Dänisches Unternehmen testet Elektrolysezellen mit Neutronen

Das Dänische Unternehmen Haldor Topsøe erhielt im Rahmen des EU-Projekts SINE 2020 am ANTARES aufschlussreiche Radiografien seiner Elektrolysezellen.[mehr]

26.01.2017

Förderung für Garching-Greifswalder „Positronen-Pulser“

DFG unterstützt Entwicklung intensiver gepulster Positronen-Quelle zur Untersuchung exotischer Materiezustände[mehr]

16.01.2017

FRM II-Reaktorfahrer wird Herr über 3900 Feuerwehrmänner und -frauen

Seit 24 Jahren ist Manfred Danner als Reaktorfahrer am Atom-Ei bzw. beim FRM II beschäftigt, seit Freitag hat er eine weitere Aufgabe. [mehr]

10.01.2017

Beitrag im Deutschlandfunk: "Neue Anlage für ein radioaktives Kontrastmittel"

"Forschung aktuell" berichtet über die Aufrüstung des FRM II zur Produktion von Molybdän-99.

02.01.2017

Masterprogramm für Materialwissenschaftler

Studenten können sich ab sofort für das Masterprogramm bewerben. Die Bewerbungsfristen sind je nach Herkunftsland unterschiedlich: für Nicht-EU-Studenten endet sie bereits am 31. Januar 2017, EU-Studenten müssen sich bis 28. Februar 2017 bewerben. Alle, die kein Stipendium...[mehr]

20.12.2016

Neuer Ansatzpunkt für Medikamente gegen Magen-Bakterium Helicobacter pylori

Helicobacter pylori steht unter dringendem Verdacht Magenkrebs auszulösen. Jetzt hat ein internationales Forscherteam um Prof. Donald R. Ronning (University of Toledo, USA) mit Hilfe von Neutronen die Funktionsweise eines wichtigen Enzyms im Stoffwechsel des Bakteriums...[mehr]

13.12.2016

Kristalline Struktur der Eiswolken und ihre Entstehung aufgeklärt

Wer bei einem Interkontinentalflug schon einmal nach oben aus dem Fenster geschaut hat, hat sie wahrscheinlich schon einmal gesehen: Zirren, die Eiswolken in der oberen Troposphäre (8-12 km Höhe) sehen aus wie zerzupfte Watte. Aber auch darüber in der unteren Stratosphäre...[mehr]

09.12.2016

Gerichtete Wechselwirkungen wichtig für Proteindiffusion und –interaktion

Der Einfluss von Wechselwirkungen ist bei hohen Proteinkonzentrationen nur schwer experimentell zu quantifizieren. Neutronenstreuexperimente unter anderem am Instrument J-NSE am MLZ ermöglichten nun die Untersuchung physiologischer Konzentrationen. [mehr]

08.12.2016

Bauernfeind-Medaille für Franz M. Wagner

Für sein Engagement beim Campus Chor Garching (CCG) hat die Technische Universität München jetzt dem langjährigen Mitarbeiter des FRM II, Franz M. Wagner, die Karl Max von Bauernfeind-Medaille verliehen. [mehr]

05.12.2016

Stabwechsel in der Verwaltung des FRM II

Johannes Nußbickel folgt auf Dr. Klaus Seebach als Verwaltungsdirektor. [mehr]