Einladung zum VDI-Expertenforum

Fortschritt in der Analysetechnik – Möglichkeiten der Bauteilentwicklung durch Neutronenstrahlen

Wann: 12. September 2006,

Wo: Technische Universität München, Fakultät für Maschinenwesen

85748 München, Boltzmannstraße 15

Veranstalter: VDI-Gesellschaft Werkstofftechnik und

Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II)


Ziel des Forums ist die Vorstellung und Diskussion der Potentiale der Neutronenstrahlung zur Messung von Werkstoff- und Bauteileigenschaften. Das VDI-Expertenforum stellt die Vorteile und Möglichkeiten der Neutronenstrahlung in Abgrenzung zu anderen Untersuchungsverfahren dar, die von der atomaren bis zur makroskopischen Skala reichen. Ausgewiesene Werkstoffexperten aus der Industrie sowie aus der Wissenschaft stellen anhand von Praxisbeispielen die Neutronenanalysetechnik als effizientes Mittel zur Werkstoffentwicklung vor. Gemeinsam mit allen Teilnehmern des Forums sollen verschiedene bestehende Einsatzfelder sowie neue Einsatzmöglichkeiten diskutiert werden. Problemstellungen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmer können im Plenum oder in Einzelgesprächen diskutiert werden und sind herzlich willkommen.

Programm am 12. September 2006


10:00 Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. Winfried Petry, wissenschaftlicher Direktor (FRM II)
„ Neutronen als Sonde für wissenschaftliche und industrielle Anwendungen “

10:20 „ Radiographie und Tomographie am Instrument ANTARES “

Dr. Burkhard Schillinger, FRM II

10:40 „ Einsatz von Neutronentomographie und -radiographie bei der Entwicklung des Mg/Al-Verbund-Kurbelgehäuses “

Dr. Wolfgang Blümlhuber, BMW Group

11:00 „ Eigenspannungs- und Texturanalyse am Instrument STRESS-SPEC “

Dr. Michael Hofmann, FRM II

11:20 „ Einbeziehung von Eigenspannungsinformationen zum Design von Leichtbauteilen “

Dr.-Ing. Ulf Noster, ARC Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen GmbH

11:40 „ Nutzung der Neutronenstreuung für die Optimierung IN706-artiger Superlegierungen “

Prof. Dr. Joachim Rösler, TU Braunschweig


12:00 – 14:40 Mittagsimbiss

Anschließend Posterpräsentation und Kleingruppen-Gespräche für Fragen und bilaterale Kontakte

14:40 „ Si-Dotierung, Aktivierungsanalyse und weitere Anwendungen der FRM II Bestrahlungsanlagen “

Dr. Heiko Gerstenberg, FRM II

15:10 „ Zerstörungsfreie Bauteilprüfung von keramischen Faserverbundwerkstoffen im Bereich Raumfahrt-antriebe mittels Neutronentomographie und –diffraktometrie “

Dr. Stephan Schmidt, EADS-Space-Transportation


15:30 – 16:00 Kaffeepause


16:00 „ Zugang zum FRM II und Tagesresümee “ (Prof. Dr. Petry/ Prof. Dr. Voggenreiter, DLR)

16:30 Ende der Veranstaltung

16:30 – 18:00 Besichtigung der Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II)

(max. 30 Personen, Anmeldung erforderlich)