Aktuelles & Medien

Hier finden Sie unsere Newsmeldungen, aktuelle und vergangene Veranstaltungen (Veranstaltungsarchiv), eine Übersicht über unsere Broschüren, Bilder und Filme sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des FRM II.

News

20.09.2019

Neutronen-CT als bildgebendes Verfahren für sicherere Brennelemente

Die Entwicklung neuer und vor allem sichererer Kernbrennstoffe ist ein weltweites Ziel, woran sich auch das Idaho National Laboratory und das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum maßgeblich beteiligen. Um die Belastbarkeit von Brennelementen zu testen, werden sie zunächst Extrembedingungen ausgesetzt und anschließend untersucht. Nun haben Forscher beider...[mehr]

16.09.2019

Paranüsse und Luftballons im Garchinger Bürgerhaus

Mit einem neu gestalteten Stand haben das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum und der FRM II an den Garchinger Herbsttagen teilgenommen. Neben zahlreichen Bürgern der Universitätsstadt informierte sich auch Garchings Bürgermeister über die aktuelle Forschung am MLZ. [mehr]

11.09.2019

Werken, Tüfteln, Staunen: Frauenpower an der TUM

Unter dem Motto „Physik und Technik leicht gemacht“ organisierten das MLZ, das Physik-Department der TUM sowie die Gerda Stetter Stiftung in den Sommerferien drei sehr informative und erlebnisreiche Projekttage speziell für Schülerinnen an bayerischen Hochschulen. Die zwölf Mädchen im Alter von 11 bis 13 Jahren, die sich für das Ferienprogramm...[mehr]

03.09.2019

Meldepflichtiges Ereignis in der Forschungs-Neutronenquelle (FRM II): „Abweichung vom spezifizierten Werkstoff bei Schwungscheibenwellen“

Im Zuge der Vorbereitung zur geplanten Instandhaltung an einer Primärpumpe sollten Ersatzwellen für die Schwungscheibeneinheit beschafft werden. Dabei ist aufgefallen, dass drei bereits gelieferte Wellen aus früheren Ersatzteilbeschaffungen eine Abweichung vom spezifizierten Werkstoffzustand aufweisen. Die festgestellte Abweichung hatte keine...[mehr]

03.09.2019

Kathode der nächsten Generation für Lithium-Ionen-Batterien

Kobalt ist teuer, hochreaktiv und auch geographisch begrenzt, wo es oft unter menschenrechtswidrigen Bedingungen abgebaut wird. Daher wurden bereits enorme Anstrengungen unternommen, um den Kobaltbestand in Lithium-Ionen-Batterien zu reduzieren. Die kobaltfreie Batterie ist das nächste Ziel in dieser Entwicklung. [mehr]

27.08.2019

Neue Batterien: Kleiner, leichter und jetzt auch noch sicherer

Die immer bessere Performance von Handys, Akkuschraubern und Elektroautos verdanken wir Lithium-Ionen-Batterien. Doch mit höheren Energiedichten muss die Sicherheit der Akkus weiterhin gewährleistet werden. Das deutsch-amerikanische Batterieprojekt, LISI, erforscht daher die chemischen Prozesse in Lithium-Ionen-Festkörperbatterien, um die...[mehr]

20.08.2019

Nachruf auf Otto Schärpf, SJ

Am 13. Juni 2019 ist Prof. Dr. Otto Schärpf, begnadeter Experimentalphysiker, Universalgelehrter und Priester im Orden der Jesuiten, im Alter von 89 Jahren von uns gegangen. In der Gemeinde der Neutronenstreuer hat er als Pionier der Polarisationsanalyse internationalen Ruhm erworben. Seit 1991 war er Mitglied der Europäischen Akademie der...[mehr]

12.08.2019

Von Garching nach Schweden: 15 Millionen Euro für den Aufbau von Messinstrumenten an der europäischen Neutronenquelle

Die Technische Universität München (TUM) beteiligt sich am Aufbau zweier Messinstrumente an der Europäischen Spallationsneutronenquelle (ESS) in Schweden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert dieses Vorhaben mit Sach- und Personalmitteln in Höhe von rund 15 Millionen Euro. Jetzt haben die Verantwortlichen der ESS in Lund...[mehr]

05.08.2019

Schneller, höher und heißer messen: 13 Millionen Euro für die Forschung mit Neutronen und Positronen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert 16 Projekte am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) mit rund 13 Millionen Euro. Im Rahmen der sogenannten Verbundforschung stehen die Fördermittel zum Auf- und Ausbau von Messgeräten zur Neutronen- und Positronenforschung für einen Zeitraum von drei Jahren zur Verfügung. [mehr]

30.07.2019

Gemeinsam auf dem Weg zur Umrüstung

Die Technische Universität München als Betreiberin der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) beteiligt sich aktiv an der internationalen Brennstoffforschung mit dem Ziel, neue niedrig angereicherte Kernbrennstoffe mit höherer Urandichte für Hochleistungs-Forschungsreaktoren wie den FRM II zu entwickeln. Die Arbeitsgruppe...[mehr]

<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 vor > Letzte >>