Aktuelles & Medien

Hier finden Sie unsere Newsmeldungen, aktuelle und vergangene Veranstaltungen (Veranstaltungsarchiv), eine Übersicht über unsere Broschüren, Bilder und Filme sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des FRM II.

News

13.03.2019

Aufzug mit Millimeterpräzision - Wie man ein 20 Meter langes Rohr anhebt

Es herrscht Aufruhr in der Neutronenleiterhalle. Das Instrument KWS-2, das stolze 5 Tonnen auf die Waage bringt, soll angehoben werden. Es ist eine Herkulesaufgabe diesen Koloss aus Edelstahl zu bewegen, nicht nur wegen des enormen Gewichtes, sondern vielmehr wegen der nötigen Koordination. Gegen 10 Uhr in der Früh hat es bereits die Hälfte seines...[mehr]

12.03.2019

Wissenschaftler untersuchen Methode zur Erforschung magnetischer Materialien

Physiker der Universität Luxemburg und des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums haben zusammen mit Forschungspartnern zum ersten Mal in einer umfassenden Studie dargelegt, wie unterschiedliche magnetische Materialien mithilfe von Neutronenkleinwinkelstreuung untersucht werden können. Ihre Erkenntnisse haben die Forscher um Dr. Sebastian Mühlbauer vom MLZ...[mehr]

02.03.2019

Ein Leuchtturm der Innovation - 15 Jahre FRM II

Seit genau 15 Jahren liefert die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München Neutronen für Forschung, Industrie und Medizin. Die Neutronenquelle ist heute wie damals eine der leistungsfähigsten und modernsten weltweit. Jährlich kommen rund 1000 internationale Messgäste nach Garching, um dort...[mehr]

28.02.2019

Neutronen beleuchten Mechanismus einer bislang unheilbaren Erbkrankheit

Wissenschaftler der Keele Universität in Großbritannien und des Insitut Laue-Langevin (ILL) in Frankreich, untersuchten die Ursache für die seltene und unheilbare Transthyretin-Amyloidose. Dabei nutzten sie unter anderem die Methode der Neutronenkristallografie bei Dr. Andreas Ostermann am MLZ-Instrument BioDiff und am ILL Instrument LADI-III,...[mehr]

21.02.2019

Salz als Akteur bei allergischen Immunreaktionen

Salz beeinflusst offenbar allergische Immunreaktionen. Ein Team um Prof. Christina Zielinski von der Technischen Universität München (TUM) konnte in Zellkulturen zeigen, dass Salz zur Entstehung von Th2-Zellen führt. Diese Immunzellen sind bei allergischen Erkrankungen wie Neurodermitis aktiv. In der Haut von Patienten konnte das Team zudem...[mehr]

15.02.2019

BrightnESS-2: MLZ nimmt an Europäischem Neutronenforschungsprojekt teil

Das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) ist eines von 14 internationalen Forschungseinrichtungen, die an einem Europäischen Neutronenforschungsprojekt für die ESS teilnehmen. Das dreijährige Programm BrightnESS-2, das vom Europäischen Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 finanziert wird, startete im Januar mit einem Kick-Off Meeting und...[mehr]

01.02.2019

August Föppl-Medaille für Jens Krüger

Der Leiter der Instrumentsteuerung am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum und Ausbilder der Technischen Universität München (TUM), Jens Krüger, wurde am dies academicus mit der August Föppl-Medaille für seine außerordentliche Arbeit in der Ausbildung ausgezeichnet.[mehr]

31.01.2019

Verbesserte Membranen für platinfreie Brennstoffzellen

Jülicher Forscher haben gemeinsam mit Kollegen aus Japan herausgefunden, wie sich Membranen für Brennstoffzellen verbessern lassen, die ohne seltene und teure Edelmetalle, wie Platin, auskommen. Die untersuchten Anionenaustausch-Membranen sind ein zentraler Bestandteil bestimmter Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen und dienen dazu, geladene...[mehr]

28.01.2019

Transport- und Lagerbehälter für Brennelemente zugelassen

Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) hat am 17.1.2019 die verkehrsrechtliche Zulassung des Transport- und Lagerbehälters CASTOR® MTR3 erteilt. Der Behälter ist von der GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH speziell für abgebrannte Brennelemente aus Forschungsreaktoren entwickelt worden. Der Behälter soll zunächst für...[mehr]

24.01.2019

Hochdruckforschung enthüllt Details zum Phasenübergang

Anders als Eis und andere anorganische Stoffe weisen die meisten Polymere keine scharfen Phasenübergänge auf. Statt bei einer bestimmten Temperatur zu schmelzen, werden sie allmählich weicher, ohne ihre mikroskopische Struktur signifikant zu verändern. Sogenannte thermoresponsive Polymere zeigen jedoch einen drastischen und diskontinuierlichen...[mehr]

<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 vor > Letzte >>