Nachrichten

Eiweiße benötigen eigentlich Wasser, um ihre Funktion ausüben zu können. Dass es auch ohne Wasser geht und wie sich das sauerstofftransportierende Muskelprotein Myoglobin dann bewegt, haben Forscherinnen und Forscher genauer mit Neutronen beobachtet. Ihre Ergebnisse sind jetzt in... [mehr]

Die Schweißnähte des riesigen Treibstofftanks einer Rakete müssen beim Start immense Kräfte aushalten. Für solche besonders stabilen Nähte wird das Verfahren des Rührreibschweißens genutzt. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) wollen das Verfahren effizienter... [mehr]

Heute wäre der Namensgeber der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) und des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums (MLZ) 110 Jahre alt geworden. Als „Vater des Atom-Ei“ in Garching und Begründer des internationalen Forschungsinstituts Laue-Langevin (ILL) in Grenoble... [mehr]

Nanopartikel stecken in Arzneimitteln, Katalysatoren oder auch Fernsehern. Forschende der Chemiefirma Merck, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben mit Neutronen am MLZ zylinderförmige Nanopartikel untersucht. Sie... [mehr]

Die drei Partner des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums starten im Herbst 2021 ein Trainingsprogramm für 45 Postdoktoranden. Die Europäische Union (EU) fördert das Projekt über fünf Jahre mit gut 3,3 Millionen Euro. Weitere 5 Millionen Euro steuern die drei Partner bei. ... [mehr]

BioNTech, das Biotechnologie-Unternehmen aus Mainz, das gemeinsam mit dem US-Pharmakonzern Pfizer den ersten in der EU zugelassenen Covid-19-Impfstoff entwickelte, arbeitet bei der Impfstoffentwicklung auch mit dem Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) zusammen. Dabei hat ein... [mehr]

Beim Schlittschuhlaufen bildet sich ein dünner Flüssigkeitsfilm auf der Eis-Oberfläche. Dieser ist neben anderen Ursachen für Eisglätte verantwortlich. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben nun einen damit verwandten Effekt an... [mehr]

Knapp 200 Zuschauer verfolgten am Dienstag, 2. März, per Livestream den Vortrag von Dr. Johanna K. Jochum. Die MLZ-Wissenschaftlerin hielt in der Reihe „Wissenschaft für jedermann“ im Deutschen Museum ihren Vortrag zu „Tanz der Elektronen: Supraleiter und ihre Anwendung“. ... [mehr]

Strom aus Fensterscheiben klingt erst einmal nach Science-Fiction, aber es ist eine Anwendung, die mit organischen Solarzellen möglich ist. Um die aktive Schicht organischer Solarzellen besser zu verstehen, untersuchte ein Wissenschaftlerteam der Technischen Universität München... [mehr]

Wenn ein Bauteil dicht und robust sein soll, wird es geschweißt. Simulationen bestimmen die Eigenschaften der Schweißnaht im Voraus. Um die simulierten Berechnungsmodelle für die französische Elektrizitätsgesellschaft Électricité de France (EDF) zu optimieren, hat ein Forscherteam... [mehr]