Nachrichten

Eine professionelle Holzfräse für Industrieanwendungen ist komplizierter als man denkt: Auf den Grundkörper aus Stahl werden Schneidelemente aus polykristallinem Diamant oder zementiertem Carbid gelötet. Eine Hersteller-Firma ließ ihre Werkzeuge mit Neutronen untersuchen. ... [mehr]

Seit 1. März leitet Robert Rieck die Verwaltung der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II). Der 42-jährige Volljurist bringt Erfahrung als Rechtsanwalt, aus der Mitarbeit im TUM Legal Office und im Center for Study and Teaching (ehemals Hochschulreferat Studium... [mehr]

Eine Million E-Autos sollen bald auf Deutschlands Straßen rollen. Zwar ist der Wirkungsgrad eines Elektromotors mehr als doppelt so hoch wie beim Verbrennungsmotor. Eine noch höhere Effizienz könnte bei der Zahl an Fahrzeugen aber viel Energie einsparen. Mit einer neuen... [mehr]

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) unterstützt die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk (THW) mit der Herstellung von Reinstwasser für Flächendesinfektionsmittel. Die Reinstwasserproduktionsanlage am FRM II hat derzeit genügend Kapazität, da der... [mehr]

Forscher weltweit bemühen sich, Medikamente oder einen Impfstoff gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 zu entwickeln. Auch das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) bietet angesichts der Corona-Pandemie gesonderten Zugang zu Messungen mit Neutronen, die wichtigen Einblick in das Verhalten... [mehr]

Zerbricht man einen Stabmagneten, so haben beide Teile wieder einen Nord- und einen Südpol. Einzeln bewegliche magnetische Pole waren bislang nur aus einer einzigen Klasse von magnetischen Kristallen bekannt. Ein internationales Forscherteam hat nun magnetische Monopole mit... [mehr]

Aktuell liefert der FRM II planmäßig noch bis 16.3. Neutronen für Forschung, Industrie und Medizin. Den folgenden Zyklus hat die Forschungs-Neutronenquelle von ursprünglich Anfang April vorsorglich auf Anfang Mai verschoben. Denn Gastwissenschaftler könnten aufgrund der... [mehr]

Suppe gefriert bei Minusgraden. Dabei bilden sich zuerst kleine Inseln an Eiskeimen. Ganz ähnlich verhalten sich magnetische Strukturen, die sogenannten Skyrmionen, wie Wissenschaftler mit Hilfe von Neutronen am MLZ erstmals herausgefunden haben. [mehr]

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz erhält rund 350.000 Euro Fördergeld von der EU für die Fortsetzung der Kooperation mit russischen Großforschungseinrichtungen. Ende Februar startete das Projekt CREMLINplus in Hamburg offiziell. [mehr]

Am 02.03.2004 um 14:01 Uhr produzierte die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz ihre ersten Neutronen. Heute, am 02.03.2020, feiert der FRM II seinen 16. Geburtstag. Damals wie heute zählt die Neutronenquelle zu den modernsten und leistungsfähigsten weltweit. ... [mehr]