Auftragsvergabe

Die UVgO/VGV fordert bei bestimmten Vergabeverfahren eine Ex-post-Transparenz. Im Rahmen der erfolgten Auftragsvergaben werden die notwendigen Informationen mindestens für drei Monate bekannt gemacht.

Wissenschaft

Auftraggeber: TU München, Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz

Gewähltes Vergabeverfahren: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb (25.11.2021)

Ort der Auftragsausführung: 85748 Garching

Auftragnehmer: Firma JJ X-Ray A/S, Dr Neergaards Vej 5D, 2970 Høsholm, Dänemark

Auftragsgegenstand: 3 kombinierte 10‘+20‘ Divergenz Neutronen-Soller-Kollimatoren für die alpha_1 Position  der Instrumente SPODI, FIREPOD und ERWIN sowie zwei 10‘ Divergenz und zwei 20‘ Divergenz Kollimatoren für die alpha_2 Position  der Instrumente SPODI und FIREPOD.

 

Auftraggeber: TU München, Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz

Gewähltes Vergabeverfahren: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb (29.10.2021)

Ort der Auftragsausführung: 85748 Garching

Auftragnehmer: Firma Huber Diffraktionstechnik GmbH & Co. KG, Sommerstrasse 4, 83253 Rimsting, Deutschland

Auftragsgegenstand: Probentisch für das Instrument FIREPOD identisch zu dem bereits vorhandenen des Instruments SPODI, bestehend aus einem zweifachem Rotationstisch (inklusive Schrittmotoren, Getriebe, Nullpunktskontrolle und Encodern) samt Halterungsplatte für eine Traglast von mindestens 800 kg.