Forschungs-Neutronenquelle
Heinz Maier-Leibnitz (FRM II)

News

Zerbricht man einen Stabmagneten, so haben beide Teile wieder einen Nord- und einen Südpol. Einzeln bewegliche magnetische Pole waren bislang nur aus einer einzigen Klasse von magnetischen Kristallen bekannt. Ein internationales Forscherteam hat nun magnetische Monopole mit Neutronen erstmalig in einem Material nachgewiesen, das Strom leitet. ... [mehr]

Aktuell liefert der FRM II planmäßig noch bis 16.3. Neutronen für Forschung, Industrie und Medizin. Den folgenden Zyklus hat die Forschungs-Neutronenquelle von ursprünglich Anfang April vorsorglich auf Anfang Mai verschoben. Denn Gastwissenschaftler könnten aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen nicht zum Messen kommen. [mehr]

Suppe gefriert bei Minusgraden. Dabei bilden sich zuerst kleine Inseln an Eiskeimen. Ganz ähnlich verhalten sich magnetische Strukturen, die sogenannten Skyrmionen, wie Wissenschaftler mit Hilfe von Neutronen am MLZ erstmals herausgefunden haben. [mehr]